„Das sind gute Nachrichten für alle Sportfreunde in Schlierbach: Die Sanierung des örtlichen Sportgeländes ist zur Förderung im Rahmen des Bund-Länder-Investitionspakts Sportstätten ausgewählt worden“, berichtet die CDU-Landtagsabgeordnete Nicole Razavi.

„Das bedeutet, für die Ertüchtigung des Kunstrasenplatzes und für die Sanierung der Weitsprung- und Kugelstoßanlage kann die Kommune nun einen Zuschuss in Höhe von 474.000 Euro einplanen. Ich freue mich mit der Gemeinde, mit den Vereinen, Schulen, Kindertagesstätten und mit allen Fußballfreunden über diese Unterstützung. Der bislang einzige Bolzplatz im Ort wird damit auch weiterhin gut gepflegt sein“, sagt Nicole Razavi, die auch Präsidentin des Turngau Staufen ist.

Mit dem neu aufgelegten Investitionspakt Sportstätten wollen Bund und Land im Rahmen der Städtebauförderung die Aufwertung kommunaler Sportstätten zu gut gepflegten Orten der Integration und des sozialen Zusammenhalts unterstützen. „Das sind Investitionen in die Gesundheit unserer Bürgerinnen und Bürger, insbesondere unserer Kinder. Die Lust an Bewegung und Sport zu wecken, ist inmitten der vielen Bildschirmangebote unserer Zeit wichtiger denn je. Jede gut gepflegte Sportanlage ist eine Einladung, Handy, Tablet und Co. mal auf die Seite zu legen und loszuflitzen. Ich werde mich weiter dafür einsetzen, dass wir unseren Kommunen dabei helfen, ihre Infrastruktur in gutem Zustand und damit unsere Städte und Gemeinden als lebenswerte Orte zu erhalten“, so Nicole Razavi.

« Hauptamtsleiter der Gemeinde Schlierbach, Wolfgang Rapp, aus dem Ratsrund verabschiedet Grüße zu Weihnachten und zum Jahreswechsel »